Augmented Reality Visualisierung der Anatomie

Das Ziel dieser Projektarbeit bestand darin, mit einem medizinisch korrekten 3D-Modelldatensatz einer schwangeren Frau eine Augmented Reality Anwendung für die Microsoft Hololens zu entwickeln. Daraus ist „Anatomie in der Schwangerschaft“ entstanden, eine Lernanwendung zur interaktiven Betrachtung verschiedener Schwangerschaftsstadien.

Kurzbeschreibung

„Anatomie in der Schwangerschaft“ ist eine Augmented Reality Applikation für die Microsoft HoloLens. Die AR-Technik ermöglicht dem Nutzer virtuelle Objekte in einer realen Umgebung aus allen Perspektiven zu betrachten. Hier ist das Objekt ein anatomisch korrektes Modell einer schwangeren Frau in vier verschiedenen Schwangerschaftsstadien. Dieses Modell ermöglicht eine genaue Analyse der Veränderung der Anatomie von Frau und Kind. Hervorzuheben ist dabei die detaillierte 3D-Betrachtung einzelner Körperteile, die während der Schwangerschaft beeinflusst werden. Die interaktive Steuerung durch Gestiken ermöglicht eine genauere Betrachtung einzelner Körperteile, das Durchlaufen der Schwangerschaft sowie die Darstellung mehrerer anatomischer Schichten. Die Visualisierung wird unterstützt durch passendes Lehrmaterial. Daher eignet sich diese Anwendung für Lehr- und Ausbildungszwecke im medizinischen Bereich sowie die Begleitung und Vorbereitung einer Schwangerschaft.

Gruppenbild mit Modell
  • Arbeit vorgelegt am: 26.06.2018
  • Durchgeführt: Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Projektarbeit Game Engineering“ an der Fakultät für Informatik, Studiengang Game Engineering
  • Projektteam: Marco Vogt, Alexander Haas, Christoph Richtsteig, Andreas Kraus, Lucien Scherer, Nicole Heinze, Florian Both, Philipp Müller, Ahmet Bayram
  • Betreuender Professor: Prof. Dr. Christoph Bichlmeier
  • Email: marcovogt56@gmail.com

Quellen: