Der GamesCampus blühte wieder auf – diesmal in Kempten

 

Am 26. September konnten sich auf dem diesjährigen GamesCampus Professorinnen und Professoren aus dem Bereich Games rund um das Thema austauschen.

Der Erfolg der Veranstaltung wurde durch die Zusammenarbeit der bayerischen Staatskanzlei, des MedienCampus Bayern, des WERK1 sowie der bayerischen Hochschulen und Universitäten ermöglicht, bei der die Fakultät Informatik der Hochschule Kempten als diesjähriger Gastgeber auftrat. In diversen Vorträgen und Workshops arbeiteten die Teilnehmer an der Weiterentwicklung des Games-Studienangebotes in Bayern. Unter anderem wurde in diesem Jahr über eine gemeinsame curriculare Empfehlung für Game Engineering Studiengänge gesprochen. Die Begriffe der einzelnen Studiengänge klar zu definieren war nur eines der zahlreichen angeschnittenen Themen. Obwohl der Workshop den gesamten Tag stattfand, stand schnell fest, hier gibt es einiges zu besprechen, zu erarbeiten und viele Punkte, um das Angebot für Studierende weiter auszubauen.

Bereits am Ende der Veranstaltung stand fest, dass auch im nächsten Jahr ein Treffen stattfinden sollte und die nächsten Veranstalter haben sich bereits gemeldet. Die Informatik Fakultät freut sich über den positiven Verlauf und über die aktive Teilnahme von Personen aus verschiedenen Einrichtungen aus ganz Bayern.