Förderung von Games in Bayern – das war das Thema der dritten GameDev Allgäu Veranstaltung in Kempten

Am 6. Juni fand das GameDev Allgäu Event zum dritten Mal im digitalen Gründerzentrum in Kempten statt, welches Prof. Bernd Dreier der Fakultät Informatik von der Hochschule Kempten in Zusammenarbeit mit Allgäu Digitial organisierte.

Mit Robin Kocaurek vom Werk1 – Games/Bavaria und Lena Fischer vom FilmFernsehFond Bayern (FFF) waren diesmal zwei zentrale Ansprechpartner für die bayernweite Games-Branche in Kempten. Sie gaben wertvolle Einblicke in die Welt der Spiele-Entwicklung in Deutschland und erklärten, welche Rolle sie dabei für die bayerische Games-Industrie spielen. Der Abend richtete sich mit besonderem Fokus auf die Mittel und Wege bei einer angehenden Selbstständigkeit in der Games-Industrie.

Robin Kocaurek erklärte den Teilnehmern, welche Möglichkeiten zur Unterstützung es in Bayern gibt. Während seiner Arbeit im Werk1 – einem in München ansässigen Gründerzentrum – widmet er sich unter anderem der Untersützung von Interessierten für die Games-Branche. Durch seine bisherige berufliche Laufbahn weiß er aus eigener Erfahrung, wie es ist in einem eigenen Team eine Gründung in der Spielebranche zu starten. Als Gründungsmitglied von Klonk, einem Entwicklerstudio für Videospiele und anderweitige interaktive Software aus München, berichtete er von den Erfahrungen in einem selbstständigen Studio.

Im Anschluss referierte Lena Fischer vom FFF darüber, was der FilmFernsehFond eigentlich mit Games zu tun hat und wie bayerische Startups davon profitieren können. Als Förderreferentin für Games ist sie eine wichtige Anlaufstelle für das Thema Spieleförderung in Bayern. Sie weiß worauf geachtet werden muss und kann darüber informieren, welche Games prinzipiell förderfähig sind. Dabei stellt der FFF Gelder für verschiedene Phasen der Spieleentwicklung in Aussicht. Es können sowohl für die Kozepterstellung als auch für die spätere Projektumsetzung Anträge beim FFF eingereicht werden.

Es gibt zunehmende Mittel und Wege in Bayern Förderungen für die Entwicklung digitaler Spiele in der Unterhaltungsbranche zu erhalten.

Mit der dritten Veranstaltung schließt das Format GameDev Allgäu für das Sommersemester 2018 ab und wird im kommenden Wintersemester ab Oktober weitergeführt.

 

Mehr Informationen zu Games/Bavaria, Werk1 sowie zum FFF aus gibt es unter folgenden Links:

Games/Bavaria

Werk1

FilmFernsehFond