Studentischer Wettbewerb „GamesLab Hochschule Kempten“

Um was geht es?

Du studierst im Studiengang „Game Engineering“ (BA) oder „Game Engineering und Visual Computing“ (MA) an der Hochschule Kempten und willst unser zukünftiges GamesLab mitgestalten? Dann mach bei unserem Wettbewerb „GamesLab Hochschule Kempten“ mit und teile mit uns Deine Ideen wie Dein optimaler Arbeitsplatz zur Entwicklung von Computerspielen aussehen soll.

Ziel ist es das Herzstück des Zentrums für Computerspieleentwicklung und Simulation – die Räume T315, T317, der Flur dazwischen und die vom Flur aus erreichbare Dachterrasse – für unsere Lehre und Projekte neu zu gestalten.

Dein Beitrag

Im Rahmen der Veranstaltung GamesCampus haben wir uns schon einmal Gedanken gemacht für welche Zwecke die Räume genutzt werden sollen und wie sie aufgeteilt werden könnten. Die Infos haben wir hier zusammengefasst.

Als Grundlage für Deine Gestaltung existiert ein 3D Modell mit realen Maßen. Herzlich Dank dafür an Tobias Bauer! Hier kannst Du das Modell herunterladen. Du kannst Deinen Beitrag als

  • 3D Datei (kann mit Blender geöffnet werden) oder/und
  • als Video, z.B. ein WalkThrough durch die Räume oder/und
  • als PDF mit Screenshots einreichen.

Jeder Beitrag sollte außerdem eine 1-seitige Beschreibung des Konzepts enthalten. Abgeben kannst Du den Beitrag per Email an christoph.bichlmeier@hs-kempten.de oder auf einem Datenträger im Sekretariat der Fakultät Informatik.

Termine

  • bis 15.03.2019: Einreichung der Beiträge als begehbares Spiel oder 3D Modell per USB/CD oder per Downloadlink und Email an christoph.bichlmeier@hs-kempten.de
  • bis 30.03.2019: Die Jury, bestehend aus drei Professoren (Christoph Bichlmeier, Sabine Buchwieser, Tobias Breiner) und drei Studenten (Janine Scheiterbauer, Till Noffke, Maurice Ach), wählt die besten Beiträge aus und gibt die Gewinner bekannt.

Rechtliches

Durch die Einreichung Deines Beitrags entsteht kein Anspruch darauf, dass Dein Konzept tatsächlich umgesetzt wird. Auch können wir, falls Dein Konzept oder Teile Deines Konzepts umgesetzt werden, Deine kreative Leistung nicht vergüten. Wir werden jedoch, wenn gewünscht, die Namen aller Teilnehmer sowie die drei besten Beiträge auf dieser Website veröffentlichen. Ziel dieses Wettbewerbes ist es den Studierenden die Möglichkeit zu geben ihren zukünftigen kreativen Arbeitsplatz mitzugestalten.