Konzeption und Entwicklung eines Systems zur Bedienung und Steuerung entfernter Computersoftware mittels mobiler Endgeräte

Das Ziel dieser Bachelorarbeit bestand darin, ein Steuerungssoftwaresystem für Smartphones und Tablets zu entwickeln, so dass interaktive Anwendungen auf entfernten Computern spielerisch und intuitiv mit dem eigenen Mobilgerät gesteuert werden können.

Kurzbeschreibung

Interaktive Exponate sind für viele Unternehmen ein wertvolles Marketinginstrument. Die Motivation dieser Bachelorarbeit ergab sich aus dem Umstand, dass viele Exponate häufig räumlich wie zeitlich eingeschränkt sind – sei es durch Öffnungzeiten oder die temporäre Natur einer lokalen Messeausstellung. Weiterhin ergeben sich Einschränkungen der Umsetzbarkeit sowie des Budgets ungeführter Dauerexponate durch Einflüsse wie Vandalismusgefahr oder Witterungsbedingungen. Die in der Bachelorarbeit geschaffenen Grundlagen ermöglichen hingegen eine Art universelle Fernsteuerung: durch eine Verbindung des eigenen Smartphones kann ein Nutzer mit einer beliebigen Gegenstelle kommunizieren und so auch mit entfernter Exponathardware interagieren.
In Folge der Bachelorarbeit entstanden Beispielanwendungen für Latenztests und zur Demonstration des Gesamtkonzeptes. Entwickelt wurden drei einfache Games, für einen oder mehrere Spieler. Diese können sich ohne vorhergehende Installation direkt mit Ihrem Smartphone mit der Spielfläche, beispielsweise einer Großleinwand, verbinden und mit dem eigenen Mobilgerät als Controller diese gemeinsam steuern.
Die Anwendungsszenarios sind nicht auf Games beschränkt: Aus der Weiterentwicklung der Arbeit – unter anderem durch Studierende und Absolventen des Studiengangs Game Engineering – entstand das Technologieprodukt „DIRIMOTE“. Dieses ermöglicht etwa durch interaktive Schaufenster die Aufmerksamkeit von Passanten zu gewinnen und in persönliche Erlebnisse zu verwandeln. Das Smartphone des Passanten wandelt sich dabei zur universellen Fernbedienung des Schaufensters. Durch Scannen eines Codes wird eine Verbindung aufgebaut und alle benötigten Steuerungsoptionen auf dem Smartphone angezeigt. So kann auch außerhalb der Öffnungszeiten Produkt- oder Imageberatung statt finden. Dank der Integration der persönlichen Smartphones können die Werbebotschaften über soziale Kanäle – und damit deutlich über die räumliche und zeitliche Reichweite eines lokalen Geschäfts hinaus – verbreitet werden.
In Zusammenarbeit mit der Barthelmess Display & Decoration GmbH wurde eigens ein Vision-Exponat für die Euroshop 2017 in Düsseldorf produziert und präsentiert. Auch das JOSEPHS Innovationslabor, ein Projekt des Fraunhofer IIS, unterstützt durch den Lehrstuhl WI1 der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, konnte das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft überzeugen, eine Themeninsel für DIRIMOTE bereit zu stellen.
Für die Stärkung des regionalen Gewerbes durch Innovationen in der Digitalisierungsbranche wurde die DIRIMOTE Technologie 2017 mit dem WE DO DIGITAL Award der Deutschen Industrie- und Handelskammern ausgezeichnet.

  • Verfasser: Rainer Schwarz
  • Prüfer: Prof. Dr. Tobias Breiner
  • Arbeit vorgelegt am: 29. April 2014
  • Durchgeführt bei: Firma at² GmbH
  • Betreuer: André Kettner