Simulation und Visualisierung eines Ameisenvolkes

Eine interaktive Simulation eines Ameisenvolkes mit grafischer Darstellung mit Hilfe von dreidimensionalen Objekten in einer begrenzten Spielwelt. Ameisen vollführen typische Verhalten beim Sammeln von Nahrung, bauen ihren Ameisenhaufen aus und verteidigen sich selbst und den Staat gegen feindliche Eindringlinge. Ameisen laufen auf ihren eigenen, durch Pheromone geschaffene Wegen, welche in der Simulation sichtbar gemacht sind. Ameisen handeln nach eigenen Bedürfnissen und ebenso denen des Staates. Der Benutzer kann mit der Simulation interaktiv agieren, wie z.B. Objekte und Tiere schaffen und zerstören und Ameisen über eine Kamera verfolgen sowie deren Status einsehen. Lösungen wie der Ameisen- und „Need-Based“ Algorithmus werden durch dargestellte Verhalten der Akteure realisiert.

  • Verfasser: Ferdinand Faber
  • Aufgabensteller/Prüfer: Prof. Dr. Christoph Bichlmeier
  • Arbeit vorgelegt am: 4.8.2017
  • Durchgeführt an der: Fakultät für Informatik
  • Kontakt zum Verfasser: Ferdinand.Faber@gmx.de