VR U-Bahn Simulator gewinnt Sonderpreis beim GamesPreis der Computerspielakademie

Am 26.11.2020 fand erneut die Preisverleihung des GamesPreises der Computerspielakademie statt.

Das Jahresthema 2020 hatte den Schwerpunkt – soziale Aspekte des Gaming. In diversen Preiskategorien wie Konzept/Prototyp, fertiges Spiel, Games Video und Sonderpreis der Jury hatten die teilnehmenden Teams die Chance auf einen der begehrten Preise.

Das Projektteam bestehend aus 7 Mitgliedern (Dietmar Pisalski, Jonas Erkert, Tobias Kozel, Dominic Ermark, Philipp Valeske, David Fischer und Dennis Joachimsthaler) erarbeitete unter der Betreuung von Prof. Dr. Bichlmeier den erfolgreichen Prototyp. Darin geht es um eine VR-Exposition in Form eines Virtual Reality U-Bahn Simulators. Das Ziel der Anwendung ist es, Patienten im Rahmen einer Expositionstherapie durch die immersive Erfahrung die Angst vor einer phobischen Situation zu nehmen.

Mehr Details zum Projekt können unter diesem Link sowie auf unserer Games Homepage direkt eingesehen werden.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Entwicklung eines Serious Games zum Thema VR“ im Masterstudiengang Game Engineering und Visual Computing haben unsere Studierenden die Möglichkeit ein eigenes Gamesprojekt zu entwickeln.

Wir gratulieren unserem studentischen Projektteam der Fakultät Informatik zu ihrem Gewinn des diesjährigen Sonderpreises der Jury.

Die Preisverleihung wurde live übertragen und kann noch nachträglich auf Youtube angesehen werden.