VR U-Bahn Simulator

Virtual Reality bietet ein sehr vielfältiges Anwendungsspektrum. Diese U-Bahn Simulation demonstriert das Potenzial von VR als Form der Expositionstherapie zur Behandlungsunterstützung der Agoraphobie.

Kurzbeschreibung

Agoraphobie (ugs. Platzangst) ist eine bestimmte Form der Angststörung, bei der Angst durch verschiedene Orte oder Situationen wie weiten Plätzen oder Menschengedränge ausgelöst wird. In Kooperation mit dem vfkv – Ausbildungsinstitut München gGmbH (Hyperlink: https://www.vfkv.de) wurde ein Prototyp für eine VR-Exposition in Form eines Virtual Reality U-Bahn Simulators entwickelt. Ziel der Simulation ist es, dem Patienten im Rahmen einer Expositionstherapie durch die immersive Erfahrung die Angst vor der phobischen Situation zu nehmen.

VR bietet die Möglichkeit, eine immersive und realistische Umgebung zu schaffen, welche die Darbietung komplexer und dynamischer 3D-Stimuli ermöglicht. In diesem Zusammenhang wird eine U-Bahnfahrt virtuell simuliert, die vom Therapeuten währen der VR-Exposition gesteuert und überwacht werden kann. Dadurch kann die Simulation jederzeit modifiziert und an den individuellen Therapieverlauf angepasst werden. Durch diese Art der Exposition können unvorhersehbare und potentiell gefährliche Situationen vermieden werden, wovon Patienten profitieren könnten, die nicht bereit sind, eine in-vivo-Exposition durchzuführen.

Für die Zusammenarbeit, den fachlichen Input und das tolle Feedback möchten wir uns herzlich bei dem Projektteam des vfkv – Ausbildungsinstitut München gGmbh bedanken, insbesondere bei Herrn Christoph Stein, Prof. Dr. Michael Zaudig sowie Herrn Mario Hierhager.

Siehe auch: https://simulatorsubway.wordpress.com

  • Arbeit vorgelegt am: 02.07.2020
  • Durchgeführt: im Rahmen der Lehrveranstaltung „Entwicklung eines Serious Games zum Thema VR unterstützte Psychotherapie“ an der Fakultät für Informatik, Master-Studiengang Game Engineering und Visual Computing
  • Betreuer: Prof. Dr. Christoph Bichlmeier
  • Projektteam:  Dietmar Pisalski, Jonas Erkert, Tobias Kozel, Dominic Ermark, Philipp Valeske, David Fischer, Dennis Joachimsthaler
  • Email: christoph.bichlmeier@hs-kempten.de, dietmar.pisalski@gmail.com

Quellenangabe

Quellenangabe von fremden, nicht selbst entwickelten Komponenten

Substance Painter

Unity Assets

Decals

Ads

Dirt

Sounds